Fahrschule Siebert

Führerscheine & Klassen

Führerschein mit 17 Jahren

Einfach Klasse: Schon mit 17 Jahren dürfen Sie Auto fahren! Wir machen Sie fit für Theorie und Praxis – und ein Erwachsener begleitet Sie im ersten Jahr. Das bringt Sicherheit und jede Menge gemeinsamen Fahrspaß!

Wie geht's?
Die Ausbildung für das „Begleitete Fahren“ kann mit 16 ½ Jahren begonnen werden. Drei Monate vor dem 17. Geburtstag können Sie schon die theoretische Prüfung ablegen; die praktische Prüfung frühestens einen Monat vor dem 17. Geburtstag.

Die Begleiter während des ersten Jahres (bis zum 18. Geburtstag) müssen mindestens 30 Jahre alt sein, den Pkw-Führerschein schon 5 Jahre lang besitzen und sie dürfen maximal 1 Punkt in Flensburg haben.

Klasse B – PKW und LKW bis 3,5 Tonnen mit leichten Anhängern; ab 18 Jahren

Endlich erwachsen! Autofahren macht Spaß – und bringt Sie vorwärts. Wir machen Sie fit für jede Fahrt vom Einkauf bis zur Urlaubsreise - und bringen Sie sicher durch die Prüfung. Ein Führerschein gehört zum Leben - steigen Sie ein!

Kraftfahrzeuge - ausgenommen Krafträder - mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3500 kg und mit nicht mehr als acht Sitzplätzen außer dem Führersitz (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg oder mit einer zulässigen Gesamtmasse bis zur Höhe der Leermasse des Zugfahrzeugs, sofern die zulässige Gesamtmasse der Kombination 3500 kg nicht übersteigt).

In der Klasse B sind die Klassen M, S und L eingeschlossen.

Klasse L – Schlepper, Forst- und Landmaschinen bis 40 km/h; ab 16 Jahren

Zugmaschinen, die nach ihrer Bauart für die Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und für solche Zwecke eingesetzt werden, mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 40 km/h und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern, wenn sie mit einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h geführt werden und sofern die durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit des ziehenden Fahrzeugs mehr als 25 km/h beträgt, sie für eine Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h in der durch § 58 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) vorgeschriebenen Weise gekennzeichnet sind sowie selbstfahrende Arbeitsmaschinen, Stapler, selbstfahrende Futtermischwagen und Flurförderzeuge mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern.